Diabetes: Das ist die einfachste und gleichzeitig schmackhafteste Behandlung

wie Sie sicherlich wissen, ist ein Zuviel an Gewicht bei den meisten Patienten die Hauptursache für einen Diabetes. Es liegt also auf der Hand, dass eine Gewichtsabnahme die beste Medizin zur Behandlung und auch zur Heilung der Krankheit ist.  

Aber: Niemand sollte in den Hungerstreik treten müssen, um Diabetes in Schach zu halten – oder sein Fortschreiten zu verhindern. Und die gute Nachricht ist, dass Sie das auch nicht müssen! 


Aber wie viel Gewicht sollten Sie loswerden ....
Einer bahnbrechenden neuen Studie zufolge ist es ratsam, wenn Sie Ihr Körpergewicht um nur 15 Prozent reduzieren. Denn eine Gewichtsabnahme trägt dazu bei, die medizinischen Komplikationen, die durch einen Diabetes entstehen, zu verringern. 

Außerdem hat sich gezeigt, dass die Krankheit dadurch in vielen Fällen verlangsamt oder sogar rückgängig gemacht werden kann! 


... und was ist der einfachste Weg?
Da Sie nun wissen, wie viel Gewicht Sie abnehmen müssen, geht es jetzt nur noch darum, WIE Sie es am einfachsten loswerden. Und auch das verrate ich Ihnen:Jüngste Untersuchungen haben ergeben, dass die Paleo-Diät der Schlüssel zum Abnehmen und zur Stabilisierung Ihres Blutzuckerspiegels sein kann. In einer kleinen Studie, an der 14 Personen teilnahmen, konnten Diabetiker, die diese Diät einhielten, Folgendes erreichen:

  • ihren Blutdruck senken
  • ihren Blutzuckerspiegel stabilisieren
  • ihren Cholesterinspiegel senken

Und all diese Ergebnisse haben die Probanden in nur ZWEI WOCHEN erreicht! 

In einer anderen Studie, die in der Fachzeitschrift Diabetes/Metabolism Research and Reviews veröffentlicht wurde, konnten die 32 untersuchten Teilnehmer durch die Paleo-Diät nach nur 12 Wochen Verbesserungen bei der Blutzuckerkontrolle und beim Körperfettanteil feststellen –  unabhängig davon, wie oft sie Sport trieben. 


Was die Paleo-Ernährung ausmacht
Die Paleo-Diät konzentriert sich auf
- köstliches tierisches Eiweiß (Fleisch vom Wild), Fisch, Meeresfrüchte, Schalentiere),
- Bohnen, Nüsse und Samen,
- Obst und Gemüse,
- Kräuter, Pilze und Eier,
- Kokos- und Olivenöl.

Aso auf das, was unsere Vorfahren aßen. Probieren Sie es aus! Ich kenne einige Diabetiker, die damit im Selbstversuch ihren HbA1c-Wert deutlich reduziert haben!


P.S.
Klicken Sie hier, um herauszufinden, wie DIESE kleine Wunderbeere Ihnen helfen kann, Diabetes abzuwehren. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.