AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zum Geltungsbereich: Unsere AGB gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen der Bestprovita B.V. und Ihnen als unserem Kunden. Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen; es sei denn, es wurde Abweichendes in schriftlicher Form vereinbart. Mündliche Nebenabredungen bestehen nicht.

Vertragschlussreglungen: Die Darstellung der Produkte auf dieser Website stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern ist eine unverbindliche Aufforderung zu einer Angebotsabgabe. Durch Anklicken des Buttons "Jetzt anfordern" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annnahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung kommt ein Kaufvertrag zustande.

Zum Angebot: Unser Angebot ist freibleibend und versteht sich inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. . Beim Versand in Länder, die nicht der Europäischen Union angehören, können zusätzliche Zollgebühren anfallen, auf die unser Unternehmen keinen Einfluss hat. Etwaige Zollgebühren werden vom Auftraggeber getragen.

Unsere Angaben, Abbildungen, Zeichnungen und Beschreibungen sollen Sie über die Eigenschaften der Ware informieren; leichte Abweichungen sind möglich. Da wir keinen Einfluss darauf haben, wie Sie unsere Ware einsetzen, übernehmen keine Gewähr für die Anwendung.

Zur Zahlung: Sofern Sie auf Rechnung bezahlen und das Zahlungsziel überschreiten, sind wir berechtigt, vom Fälligkeitstag an Zinsen zu fordern und fallweise einen weitergehenden Verzugsschaden geltend zu machen. Dies auch, wenn besondere Umstände Ihre Zahlungsfähigkeit einschränken. Das Eigentum unserer Ware geht an Sie über, sobald Sie den Kaufpreis vollständig beglichen haben. Geraten Sie mit der Zahlung in Verzug, sind wir berechtigt, die Ware wieder zurückzuverlangen; allfälliger Minderwert durch Benutzung tragen Sie. Eventuelle Ansprüche an Dritte treten Sie an uns ab.

Zu unserer Gewährleistung: Sollte unsere Ware nicht in einwandfreiem Zustand bei Ihnen eintreffen, bitten wir Sie, uns dies innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt schriftlich mitzuteilen. Die Beanstandung ist nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist ausgeschlossen. Für Sachmängel stehen wir, wie gesetzlich vorgesehen, ein. Garantieansprüche werden nach geltendem Recht behandelt. Die Kosten für eventuell erforderliche Arbeiten sind nicht enthalten.

Zu unserem Erfüllungsort Gerichtsstand: Sind Sie Vollkaufmann, gilt als Erfüllungsort der Geschäftssitz unseres Unternehmens. Wir behalten uns vor, außerhalb des Mahnverfahrens am allgemeinen Gerichtsstand gegen Sie vorzugehen.

Salvatorische Klausel: Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen davon unberührt.

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Bestprovita B.V.

Vogt 21

6422 RK Heerlen

Niederlande

info@bestprovita.com

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und durch uns ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung