Kennen Sie das: Sie sind den ganzen Tag in Sorge und liegen die ganze Nacht wach? Die globale Pandemie mag vorbei sein, aber sie ist einer der vielen Gründe, warum wir jetzt mit einer landesweiten Pandemie von Stress und Angst konfrontiert sind. Chronische Angst kann selbst die hellsten Tage dunkel und grausam machen.
Alles, was Sie wollen, ist nachts ein wenig Schlaf. Das scheint nicht zu viel verlangt zu sein – doch irgendwie ist es für Millionen von Menschen über 50 ein außerordentlicher Kampf geworden, eine gute Nachtruhe zu bekommen. Aber das eine, was Sie nicht tun sollten, um das Problem zu lösen, ist genau das, was viele Leute zuerst tun: Sie nehmen Schlaftabletten.
Wenn Sie den Begriff „Melatonin“ hören, denken Sie vermutlich nur an Schlaf. Schließlich ist Melatonin schon seit Hunderten als Schlafmittel bekannt. Sein Spitzname ist sogar „das Schlafhormon“. Aber Melatonin ist nicht nur ein Hormon, das Ihren Schlaf verbessert. Seine starken gesundheitlichen Vorteile gehen weit über das hinaus, was es für einen guten Schlaf für Sie tun kann. Tatsächlich hat man vor kurzem herausgefunden, dass diese natürliche Substanz gegen eine der häufigsten tödlichen Krankheiten der Welt hilft...
Langsame, ruckartige Bewegungen, die Beeinträchtigung des Gleichgewichts und der Koordination, Zittern an Händen, Armen, Beinen und vielleicht auch des Kiefers können alles Anzeichen für eine Parkinson-Erkrankung sein. Aber es gibt ein weiteres Alarmzeichen für Parkinson, das Sie wahrscheinlich völlig übersehen. Weil auch viele Ärzte es nicht kennen.
Bringen schlaflose Nächte Ihr Leben aus dem Gleichgewicht? Dann sind Sie nicht allein! Laut dem Journal of Clinical Sleep Medicine ist das bei fast 50 % der Menschen über 50 Jahren der Fall. Eine neue Studie hat jetzt eine medikamentenfreie Methode entdeckt, mit der Sie Ihren Körper auf den perfekten Schlaf vorbereiten können. Hier finden Sie alles dazu, was Sie wissen müssen.
Herzkrankheiten sind mittlerweile eine regelrechte Epidemie geworden. Ich wette mit Ihnen: Jede einzelne Person, die diese E-Mail liest, kennt entweder jemanden, der davon betroffen ist, oder kämpft selbst damit. Natürlich ist die Lösung der Schulmedizin die gleiche wie immer: Ihnen Medikamente zu verabreichen, die fast so gefährlich sind wie der Herzinfarkt selbst, den Sie zu vermeiden versuchen!
Guter Schlaf ist wesentlich für Ihre Gesamtgesundheit. Aber eine Erkrankung kann sowohl Ihren Schlaf empfindlich stören, als auch Ihre Gesundheit massiv bedrohen. Lesen Sie hier weiter, damit Sie wissen, ob auch Sie betroffen sind und wie Sie gegensteuern!